Badehaus am See
Waldheim-Schienen
Geschichte
nette Kommentare
Ferienwohnung 1
Ferienwohnung 2
Ferien- Etage
für unsere Gäste
Allgemeines
Landy welcome
Umwelt und Natur
unsere Eulen
Geflügel
Imkerseite
Termine
Region
Belegung / Preise
Anfahrt
Kontakt
Impressum
 



Seit November 2006 wird das Haus durch eine Holzhackschnitzel- heizung beheizt. Die Heizanlage ist in einem separaten Haus untergebracht und hat eine Heizleistung von ca. 100 KW.

Neben dem Heizraum befindet sich ein Vorratsraum, in dem ca. 40 m³ Holzhackschnitzel gebunkert werden können. Die Belieferung erfolgt durch den Nachbarhof „Hof Riedern“. Die Gebäude des Hofes werden ebenfalls durch eine Hackschnitzelheizung beheizt.


Unser Trinkwasser erhalten wir vom „Hirschenbrünnei“ aus der Schweiz. Der Brunnen liegt etwa 700 m von uns und versorgt den Hof „Oberwald1“ und unser Haus. Das Wasser wird jährlich untersucht und es wird eine hervorragende Qualität bestätigt.


Zu unserem Haus gehört eine Zisterne, die aus einer eigenen Quelle gespeist wird. Die Zisterne dient hauptsächlich als Löschwasserreserve für den Brandschutz. Zusätzlich betreiben wir die Toilettenspülungen im Haus mit diesem Wasser. Als Trinkwasser ist das Wasser wegen der auf der Schweizer Seite betriebenen Landwirtschaft leider nicht mehr geeignet.


Das Abwasser wird zusammen mit dem Abwasser des Hof Oberwald1 in unserer biologischen Kläranlage gereinigt. Sie wurde in den 80er Jahren vom Landkreis Konstanz für den Betrieb des Schullandheim gebaut. Bei der jährlichen Überprüfung werden der Kläranlage sehr gute Werte bescheinigt.


Wir haben einen kleinen Wildblumenhang mit Steinen und --Naturbeton-- angelegt, der Platz für viele Pflanzen, Eidechsen und Insekten bietet.


Zu unserem Grund gehört eine Streuobstwiese mit einem alten Baumbestand. Es sind Apfelbäume der Sorten Klarapfel, Roter Boskoop, Gravensteiner, Purpurroter Consinot, und Himbeerjakobsapfel sowie Birnbäume der Sorte Schweizer Wasserbirne.

Außerdem wachsen dort zahlreiche Pflanzen wie z.B. Herbstzeitlose und Aronstab.


Auf unserer Hühnerwiese halten wir einige Hühner der Rasse „New Hampshire“. Sie werden mit Bio-Futter vom Hof Riedern gefüttert, dass hier angebaut wird.


Mehrere Nistkästen sind im Umfeld angebracht für Kohlmeise, Blaumeise, Star, Gartenbaumläufer, Waldkauz, Steinkauz, Rauffußkauz.


Auf und neben dem Grundstück befinden sich Todholzhaufen. Sie bieten Unterschlupf für einige Waldtiere wie Igel oder Ringelnatter.


Das Insektenhotel bietet Nisthilfen für Insekten wie z.B. Wildbienen, Hummeln, etc..

Wildbienen sind schon eingezogen !

 
Top